Stimmen zu meinen Seminaren

Stimmen zu meinen Seminaren


Liebe Gabi, lieber Bernd!

Vielen Dank für Euren Brief.

Gerne denke ich an das intensive Wochenende mit Euch in Osternohe zurück.
Ich habe das Seminar als hochprofessionell und konzentriert empfunden, dabei von der Atmosphäre her immer angenehm und familiär.
Den logischen Aufbau konnte ich sehr gut nachvollziehen, die Übungen waren einfach und wirkungsvoll, die Entspannung wohltuend und tiefgreifend.

Ich fand es wunderschön, wieviel Harmonie Eure stille und selbstverständliche Art der Zusammenarbeit ausgestrahlt hat.

Es hat mich hundertprozentig darin bestärkt, ebenfalls meinen Weg als Mentaltrainerin zu gehen, und ich würde jedem, der eine solche Ausbildung machen möchte, oder der Probleme irgendwelcher Art hat, ein Seminar bei Euch empfehlen.

Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen,
bis dahin liebe Grüße,

Eure Sabine

 
Bernd Klein Stimmen zum Mentaltraining
„Erzähle mir und ich vergesse.
Zeige mir und ich erinnere mich.
Lass mich tun und ich verstehe!“
Lieber Bernd,

vielen Dank nochmal für das wundervolle Wochenende, das ich erlebt habe und erfahren durfte, auch mit heimnehmen, ist ohnehin unbezahlbar wertvoll.

Gedanken sind Energie. Worauf wir bewusst und unbewusst unsere Aufmerksamkeit richten bekommt Energie und wächst, positiv oder negativ. Eine Gesetzmässigkeit, die mir schon lange bekannt ist, doch "Prof. Alltag" manchmal auch wieder verdrängt hatte.

Ich befand mich zum Zeitpunkt des Seminars in einer Neuorientierungsphase und wünschte mir neue Impulse, ausserdem wollte ich diverse Ängste auflösen. Die jeweiligen praktischen Übungen und Meditationen helfen mir sehr, Dinge noch klarer zu sehen und meinen Fokus auf Dinge zu richten, die ich vorher vielleicht gar nicht so wahrgenommen hatte. Durch gezielte Fallbeispiele in wunderschönen Geschichten wurden absolut klar und plausibel Beispiele genannt. Humorvoll gestaltet und aus dem Leben gegriffen, in denen man sich selber wiederkennt. Besonders stark fand ich die jeweilige Gruppendynamik, denn durch die Fragen oder Themen der anderen Seminarteilnehmer, konnte man selber auch sehr viele neue Erkenntnisse mitnehmen.

Viele Seminare habe ich schon besucht, doch an diese liebenswerte und herzliche Gruppe werde ich noch lange denken.

Ich kann Mentaltraining nur jedem von Herzen weiterempfehlen, es ist die allerbeste Möglichkeit, sein Leben bewusster mit Leichtigkeit zu leben. Hilfe zur Selbsthilfe um seine Lebensqualität und Lebensfreude noch zu verbessern, noch mehr seine eigene Kraft zu mobilisieren und einzusetzen. Mit einem gigantischen Werkzeugkoffer und vielen neuen Möglichkeiten das Leben noch besser zu meistern, bin ich hochmotiviert nach Hause gefahren. Das Endziel meine Trainerausbildung fortzuführen und abzuschließen fest im Visier.

Ich bedanke mich bei Dir und Gabi von Herzen für die schöne Zeit und die wertvollen Seminartage. Freue mich sehr auf ein Wiedersehen mit Euch Zwei.

Herzliche Grüße 
P. / Bürokauffrau

Lieber Bernd,

für mich war schon immer ganz klar, dass das Leben nur dann einen Sinn haben kann, wenn ein jeder seine Lebensaufgabe findet und auch vollendet.  Also habe ich mich auf die SUCHE nach meiner so genannten Lebensaufgabe gemacht. Das Suchen hat irgendwann einmal ein Ende gefunden, denn ich habe verstanden, dass nur ICH SELBST der Sinn meines Lebens bin oder besser gesagt, das was ich aus meinem Leben mache. Also gab ich aktiv meinem Leben einen SINN! - An dieser Stelle kommt auch das MENTALTRAINING ins Spiel.

Dadurch habe ich verstanden, dass mein Leben nur das sein kann, was ich von ihm erwarte, was ich zutiefst von mir denke und welche persönlichen Überzeugungen ich habe. Nur das konnte sich eben in meinem persönlichen Erleben und Erfahren zum Ausdruck bringen. Nicht mehr und nicht weniger! Der erste Schritt für mich war zunächst herauszufinden, was und wie ich über mich denke!

Durch das Mentaltraining habe ich angefangen meine Gedanken zu beobachten, sie bewusst wahrzunehmen und in die Richtung zu lenken, welche mir ein stimmiges Gefühl vermittelt! Ich habe gelernt, mein Bewusstsein zu schärfen. Ich habe mich vom unbewussten zum bewussten Menschen entwickelt durch das ständige Trainieren meiner Gedanken. Dieses Training ist und bleibt ein fortwährender Prozess, denn ich verändere mein gewohnheitsmäsiges Denken! Ich nehme meine Lebensumstände bewusst wahr und kann immer entscheiden, wie ich darauf reagieren will. Ich habe die Möglichkeit, bewusst zu agieren, indem ich mich bereits vorher entscheide, welche Erfahrung ich machen möchte und wie ich mich dabei fühle!

Nun die Reise ist nicht beendet, aber die Eindrücke und neuen Landschaften die es gilt noch zu entdecken werden immer aufregender und spannender!

Ich danke Dir und Gabi für die tolle Zeit in deinen Seminaren - Du hast es schon immer verstanden Menschen zu begeistern und zu motivieren!

Julijana /  NLP-Master und Mentaltrainerin

Seminare Mentaltraining Erfahrungsberichte
„Das Leben ist wie ein Buffet,
es kommt darauf an, was Du Dir nimmst.“
Lieber Bernd,

wir denken gern an die Tage in Brand zurück, sie waren erlebnisreich, bildungsintensiv  und erholsam zugleich. Wir danken Dir für Deinen wundervollen Workshop. Deine Ausstrahlung, Deine Souveränität, Deine Kompetenz, die Lebendigkeit und die Leichtigkeit Deines Vortrages haben uns Lust auf neue Ziele gemacht. Unvergessen ist für uns auch Dein komödiantisches Talent und Deine wunderschöne Art Geschichten zu erzählen. So hast Du es uns leicht gemacht, neue Ziele zu erkennen, zu benennen und zu manifestieren.

Lieber Bernd, wir haben gespürt, dass Du Deiner Berufung folgst und Deine Erfahrungen gern und von Herzen mit uns teilst und damit hast Du uns in unserem Herzen berührt - danke.

Sei nochmal von ganzem Herzen gegrüßt, extra Grüße an Deine liebe Frau und Tochter.

Bärbel & Werner Jahn

Hi Bernd,

vielen Dank für die beiden tollen Seminare. Das Besondere ist die positive Energie und Power die Du in diesen Seminaren an die Teilnehmer weitergibst. Es ist wirklich ein Kurzurlaub für die Seele.

Man merkt halt gleich das Du ein "Überzeugungstäter" bist.

Thomas Bottin - Management und Vertriebstraining

 
Lieber Bernd,

ich habe vor längerem bei dir die Mentaltraining-Seminare I+II besucht und diese jedem nur bestens empfehlen. Mein Ziel war damals die Mentaltrainer-Ausbildung, die ich inzwischen längst absolviert habe. Mentales Training ist aus meinem Leben längst nicht mehr wegzudenken. Ich beginne jeden Morgen meinen Tag neu auszurichten. Stelle mir vor, wie ich meinen Tag gestalte und nehme mir jeden Tag auch ein Ziel für den Tag vor, dass ich bis abends erreichen möchte. So erlebe ich mein Leben viel bewusster und erfolgreicher, weil ich es ja ständig ändern kann, was mir nicht gefällt. Ich bin mir sicher, dass wir mit Hilfe des Mentaltrainings den Quantensprung des 21. Jahrhunderts erreichen werden.

Viel Freude wünscht dir
Barbara - Stellvertr. Geschäftsführerin
 
Hallo Bernd,

ich möchte dir gerne berichten, was ich durch Dein Mentaltraining erlebt bzw. bewirkt habe. Glücklicherweise habe ich Dich durch meinen Beruf als Verkaufstrainer kennengelernt (Es gibt ja im Leben keinen Zufall - nur „Schicksal“). Zu dieser Zeit hatte ich bereits einige Extrem-Läufe (wie z.B. den Marathon des Sables, Desert Cup of Jordanien, etc…) gefinisht.

2004 bei einem 150 km-Nonstop-Lauf hatte ich bereits nach 30 km aufgegeben und mir immer eingeredet, das muss auch mal sein - man kann nicht immer alles erreichen. In meinem Inneren habe ich dies dann doch nicht verarbeiten können und musste diesen Lauf noch einmal absolvieren, aber etwas sollte sich verändern - Dank dem Mentaltraining nach Kurt Tepperwein und Deiner dauernden Unterstützung war dies glücklicherweise im Nachhinein keine Frage mehr.

Ich bin auch 2005 unter gleichen Voraussetzungen auf Boa Vista angereist und es hat sich an der Insel bzw. Strecke nichts geändert, nur meine Gedanken !!!  - Durch Deine Betreuung kam mir in den 44 Stunden des Laufes nie die Idee aufzugeben ! Ich habe mich in jeder dieser schwierigen Situationen immer nur im Ziel gesehen und so gab es keine Schmerzen oder Probleme sondern nur „Gewinnen“.

Ich möchte Dir noch einmal von Herzen danke und mach weiter so.

Viele Grüße
Markus - Verkaufstrainer
 
Hallo Bernd,

meine Motivation, Mentaltraining-Seminare zu besuchen, war zunächst Neugier. Innerhalb meiner NLP-Ausbildung habe ich gelernt, wie sehr wir unser Leben durch unser Denken und Sprechen beeinflussen. Das Mentaltraining hat mein Wissen sehr gut ergänzt. Du verstehst es, mit einfachen Worten dieses komplexe Thema sehr gut zu vermitteln, ergänzt mit vielen praktischen Übungen. Für mich gehören seitdem morgens eine Tagesvorschau und eine Tagesrückschau am Abend als fester Bestandteil zu meinem Leben. Dadurch bereite ich mich mental auf den Tag vor und kann abends das Umerleben, was nicht optimal war. Ich empfehle das Mentaltraining jedem, der mit mehr Freude und Leichtigkeit sein Leben gestalten will.

Sylvia Mauderer - NLP-Master
 
Mentaltrainer Bernd Klein Feedback
„Gib jedem Tag die Chance,
der schönste deines Lebens zu werden.“
Hallo Bernd,

über Euer Seminar kann ich nur eines sagen: Spitze!

Es hat mir geholfen, wieder ruhiger und auch zuversichtlicher zu werden. Gerade in dieser Zeit, als ich das Seminar besuchte, hatte ich einige Schwierigkeiten zu meistern. Es war eine Zeit, da einiges nicht so lief, wie ich es mir wünschte. Aber durch die verschiedenen Übungen und gerade durch die neuen Ansichten viel es mir wieder leichter, Probleme anzugehen und wirklich nach Lösungen zu suchen. Durch das  Wochenendseminar habe ich auch wieder mehr zu mir selbst gefunden, was für mich wirklich faszinierend war, ich fühlte auch  wieder richtig Kraft in mir, um meine Ziele zu erreichen.

Ich freue mich schon auf das nächste Seminar!!!

Viele Grüße 
A. D. - Handelsvertreter
 
Hallo liebe Freunde,

habe durch meinen Freund  vom Mentaltraining von Bernd Klein gehört und dachte mir, schaden  kann es mir wohl nicht einmal daran zu Schnuppern. Ich nahm am Seminar im Frühjahr diesen Jahres in Osternohe gemeinsam mit meinem Freund teil. Mit großer Begeisterung muss ich gestehn - Dieses Seminar hat mir so „einige Augen“ geöffnet, vor allem was meine Person betrifft ! Ich schaffte so manches mitzunehmen, und auch erfolgreich umzusetzen. Ich arbeite seither ständig daran den Faden nicht zu verlieren und das gelernte beizubehalten, bis es irgendwann zur Gewohnheit wird!

Selbstverständlich trifft man immer wieder mal auf „Prof. Alltag“, doch dem kann man nach einem solchen Seminar doch leichter ein Schnippchen schlagen. Ich danke, für die neue Erfahrung und die liebevolle Betreuung selbst nach dem Seminar! Dankeschön Gabi und Bernd, macht weiter so! Mit Freude, werde ich am 2. Seminar im Oktober teilnehmen! Bis Bald! Ich denke man lernt nie aus, von daher mein Motto: Nur die Chance, die man ergreift, ist nicht vergeben! 

Liebe Grüße
M.A. - Kauffrau für Bürokommunikation
 
Hallo,

mein Name ist Holger und ich habe im Jahr 2007 den Kurs MT1 beim Bernd Klein in Nürnberg besucht. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es für mich nur den Beruf und die Familie. Ich hatte weder vom Mentaltraining (MT), wie von Kurt Tepperwein gehört, und bin auch nur auf  Anraten einer Freundin nach Nürnberg gefahren.

Das Seminar fand in einer sehr lockeren, persönlichen und angenehmen Atmosphäre statt. Ich fühlte mich dort sehr wohl. Ich bin auch eher der Freund von kleinen Gruppen, Seminare mit 50 oder mehr Teilnehmern sind für mich einfach nur anonym und man nimmt das Vorgetragene weniger auf. So hat es mir sehr gut gefallen, dass sich Herr Klein auch für seine Beispiele unsere Probleme nahm, um vieles anschaulicher zu machen. Mir hat bereits in diesen zwei Tagen MT geholfen, in einigen Bereichen meine Sichtweise zu gewissen Themen zu überdenken. Mir gefallen die dort angewandten Techniken und ich konnte ein wenig bereits kurze Zeit später umsetzen. 

Mir hat dieser Kurs so gut gefallen, dass ich mich entschieden hatte, die weiteren Kurse im MT zu machen. Und auch, wenn ich aus Norddeutschland komme, war dieser Aufwand in jeder Hinsicht gerechtfertigt. Ich kann MT eigentlich jedem Menschen empfehlen. Ob ich Erfahrungen machen möchte, die ich im Beruf, wie privat umsetzen kann, mich im sportlichen Bereich verbessern will oder einfach mal neugierig bin, Mentaltraining bietet allen etwas.

Ich wollte damals beim Bernd Klein einfach nur mal „reinschnuppern“ und habe in diesem Jahr bereits meine Trainerausbildung abgeschlossen. So möchte ich mich auf diesem Weg beim Bernd Klein für dieses sehr interessante Seminar bedanken.

Alles Gute
Holger - Kaufmann
 
Lieber Bernd,

wenn ich zurückdenke, bin ich noch immer ergriffen von dem, was ich bei euch erleben durfte! Ich habe in den Tagen mit euch eine andere, neue, schlussendlich gesündere Sichtweise auf mich und die Menschen in meiner Umgebung bekommen. Ich bin in diesem Seminar mir ein ganzes Stück näher gekommen (nur wer sich selbst gefunden hat kann nichts auf der Welt mehr verlieren! :) ) Ich bin noch nicht am Ziel aber ich kenne jetzt den Weg. Was das Seminar mit mir gemacht hat schildert wohl am besten das Erlebnis gleich nach den Tagen bei euch! Ein Seminar mit Lehrern zum gehirngerechten Lernen gestaltete sich von Beginn an sehr herausfordernd (früher hätte ich gesagt stressig! :)) . Ich habe immer wieder an deine Worte gedacht: "Jeannette, wem geht es schlecht wenn du an einen bestimmten Menschen denkst? Dir oder ihm?" Ich habe meine Sichtweise auf die Menschen vor mir geändert und damit ging es mir besser und ich strahlte in mir Ruhe und Gelassenheit aus. Am Ende des Seminars bekam ich äußerst viel positives Feedback dafür, dass ich diese schwierige Truppe so souverän durch das Seminar geführt habe!

Noch ein Beispiel: Als ich nach dem Seminar wieder auf Arbeit war sagte eine Kollegin zu mir: "J... , was ist mit dir, was hast du gemacht? Du strahlst so von innen heraus!" Kann man es besser ausdrücken?

Ich habe noch einige Baustellen, aber ich habe von euch das Werkzeug in die Hand bekommen um an ihnen zu arbeiten. Ich habe gelernt zu vergeben (obwohl mir das Wort immer noch nicht gefällt- ich aber kein passenderes finde - also habe ich es für mich umgeschrieben! :))) und damit kann ich jetzt ohne Haß an Menschen denken die mir vorher schwer im Magen lagen, nur weil sie nicht meinen Programmen entsprachen  die ich in meinem Unterbewusstsein geschrieben hatte. "Was ich über einen Menschen sage, sagt mehr über mich als über den Menschen" oh, damit hast du mich an meine Grenzen gebracht. Wer denkt schon gern darüber nach was es bedeutet, wenn ich von jemanden sage: Der ist arrogant, oder eingebildet! Ich habe mich von dir „an die Hand nehmen lassen“ und mich mutig zu mir auf den Weg gemacht und das ist ein großartiges Gefühl!

Ich grüße euch herzlich mit einem Lächeln im Gesicht!
J. K. - Lehrerin / Lern- und Gedächtnistrainerin
 
Bernd Klein Mentaltraining Stimmen zu den Seminaren
„Unsere größte Schwäche ist das Aufgeben.
Der sicherste Weg zum Erfolg besteht darin, immer wieder
einen neuen Weg zu wagen.“
Lieber Bernd,

der Begriff „Mentaltraining“ ist mir zum ersten Mal im Zusammenhang mit meinem Hobby, dem Marathonlaufen, begegnet. Oftmals hörte oder las ich Formulierungen wie „gewonnen wird im Kopf“ oder „alles ist reine Kopfsache“. Aber so wirklich konnte ich mit diesen, damals für mich noch leeren Floskeln, nichts anfangen. Später allerdings wurden mir die Tragweite und der Sinn solcher und ähnlicher Formulierungen bewusst. Ich hatte, teilweise schmerzlich, erfahren, dass Erfolg oder Misserfolg ganz wesentlich von der inneren, mentalen Einstellung beeinflusst werden. Ja, ich behaupte sogar, dass wir es alleine in der Hand haben, das gesteckte Ziel zu erreichen oder im Niemandsland zwischen Anfang und Ende die Segel zu streichen.

Tun beispielsweise bei einem Marathon, der ja bekanntlich eine Strecke von knapp mehr als 42 km umfasst, bereits nach 10 km die Beine weh, ist es der Kopf, der darüber entscheidet, ob die lange Vorbereitung und die Entbehrungen umsonst waren, oder ob das Erreichen des Ziels doch möglich ist. In solch einer Situation bewirken Gedanken wie „Oh nein, noch 32 km und mir tun schon jetzt die Beine weh - wie soll ich das nur schaffen?“, dass der eigene Wille und die innere Motivation in sich zusammenfallen wie ein Kartenhaus. Quälen bis zum Ziel oder das vorzeitige Aufgeben ist die Folge. In solchen Fällen habe ich mir es angewöhnt, meine Gedanken positiv auszurichten und den Marathon in Etappen zu unterteilen, beispielsweise von Verpflegungsstelle zu Verpflegungsstelle. Jedes Etappenziel hat mich weiter motiviert und irgendwann habe ich meinen Rhythmus wieder gefunden und es ist im wahrsten Sinne des Wortes wieder gelaufen. Letztendlich hat der Kopf und meine innere, mentale Einstellung bewirkt, dass ich mein Ziel erreiche.

Irgendwann hat mich dann ein Freund gefragt, ob ich nicht Lust hätte, an einem Mentaltraining-Seminar teilzunehmen. Ganz spontan hatte ich zugesagt, weil ich einfach mehr über das Thema erfahren wollte. Vor allem aber wollte ich wissen, wie ich meine mentale Stärke gezielt trainieren und diese nicht nur beim Sport, sondern auch im Alltag nutzen kann. Damals war ich fast mit dem Studium fertig und schrieb gerade an meiner Diplomarbeit. Und das war manchmal ganz schön stressig, da ich nebenbei Vollzeit arbeitete. Außerdem wollte ich unbedingt einen neuen Job haben, denn schließlich sollte sich das Studium auch gelohnt haben. Ich war also in einer Situation, in der ich vor Entscheidungen stand und bei meiner täglichen Arbeit einen klaren Kopf behalten musste. Die Inhalte des Mentaltrainings und der regelmäßige Einsatz der dort vermittelten Methoden kamen für mich genau zur rechten Zeit. Mir wurde bewusst, welchen Einfluss die Art meiner Gedanken und meine innere Einstellung auf mich und mein Leben haben und wie ich diese gezielt einsetzen kann. Es klingt vielleicht jetzt ein bisschen verrückt, aber es hat sich in der damaligen Zeit vieles in meinem Leben positiv verändert. Ich bekam den neuen Job, den ich mir gewünscht und mental vorgestellt hatte. Und ich fand in jener Zeit eine liebevolle Partnerin mit der ich seither das Leben verbringe. Viele Dinge sehe ich in der Zwischenzeit anders und so manches Problem erkenne ich als eine Aufgabe des Lebens, an der ich wachsen und mich entwickeln kann.

Mittlerweile habe ich mehrere Seminare von Bernd Klein besucht. Ich fand darin so manche Antworten auf meine Fragen, wie z. B. „Was ist Glück?“ oder „Gibt es Zufälle?“ und so manche Hürden des Lebens stellen sich für mich bei genauerem Hinschauen jetzt ganz anders dar. Ende 2006 entschied ich mich dann, selbst eine Ausbildung zum Mentaltrainer nach K. Tepperwein zu absolvieren. Diese Ausbildung hatte ich im April 2007 abgeschlossen. Seit diesem Jahr (2008) veranstalte ich selbst  Seminare. Ich erinnere mich noch sehr gerne an die Ausführungen von Bernd Klein und die praxisnahe Gestaltung seiner Seminare zurück. 

Die Methode des Mentaltrainings nach K. Tepperwein kann ich jedem empfehlen, weil diese kein kurzfristiges Erfolgs- oder Motivationstraining beinhaltet, sondern ein begleitendes Training ist, dass die Entwicklung der wahren, individuellen Persönlichkeit in den Mittelpunkt stellt. Ich persönlich habe mittlerweile meine frühere Opfermentalität, als ich immer den Umständen für Fehlschläge und Misserfolge die Schuld gab, abgelegt und gegen eine, sagen wir mal Designermentalität eingetauscht. Ich designe jetzt ganz bewusst meine Lebensumstände und führe seither ein eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben.

Michael Schulz - Dipl.-Betriebswirt (FH) / Mentaltrainer nach K. Tepperwein
 
Hallo Gabi, hallo Bernd,

meine Lieben, der Smiley, den wir beim letzten Seminar bekommen haben, liegt immer auf meinem Büroschreibtisch und wird mich auch weiterhin begleiten. Auf dem Kreis steht: "Denke groß, und Du wirst groß - Gehe Deinen Weg."

Ich muss dazu sagen, dass mich dieser Ausspruch wirklich geprägt hat sowie auch die Gedanken, dass alles machbar und zu schaffen ist. Die größte Wirkung hatte und hat aber auf mich die Lebensweise, niemanden etwas Schlechtes zu wünschen. Sollte in meinen Gedanken so etwas vorkommen, reiß ich mich sofort am Riemen. Ich versuche auch, dies meinen Kindern immer deutlich zu machen. Nochmal zurückzukommen auf den Smiley – Ich werde im Mai eine neue höherwertige Stelle beginnen mit der Option auf Niederlassungsleiterin.

Ich kann jedem nur empfehlen, mentales Training zu praktizieren, denn was ich in den letzten Jahren  geschafft habe, davon hätte ich früher vieles nicht gemeistert. So läuft bei uns auch privat alles gut, Stephan und ich haben geheiratet und unser Häuschen wächst und gedeiht.

Viele liebe Grüße
Sylvia - Kauffrau
 
Lieber Bernd,

jeder Mensch muss für sich einen Weg finden das Leben  zu meistern. Der Mensch kommt im Laufe seiner Lebenszeit oft in Situationen, denen er denkt nicht gewachsen zu sein trotz bereits gemachter Erfahrungen. Manchmal fehlt es nicht an Ideen zur Lösung der Lage, sondern es fehlt an der Fähigkeit diese umzusetzen. Sich trauen den ersten Schritt zu tun - Ängste Fehler zu machen,  Personen vor den Kopf zu stoßen und damit zu verletzen. Deine Seminare sind eine gute Anleitung zur Selbsthilfe. Du behauptest nicht das Rad neu erfunden zu haben, aber Du vermittelst in Deinen Seminaren die Fähigkeit an sich selbst zu glauben und sich zu vertrauen. Ferner vermittelst Du, dass dem Denken keine Grenzen gesetzt sind - denn jeder darf soweit und in welche Richtung auch immer denken, wie er kann und bereit ist. Du versuchst den Horizont für eigene Freiheiten zu öffnen - die helfen sich selbst kennenzulernen und somit gestärkt an Persönlichkeit in die Realität des Lebens zu blicken.

In Deinen von mir besuchten Seminaren habe ich gelernt  eine Durchlässigkeit meiner Grenzen zu entwickeln um Personen und Gegebenheiten offen entgegenzugehen, aber auch Dinge die mir nicht wichtig sind zu erkennen und auf einem Neben-Pfad meines Lebens abzulegen, damit sie mir nicht im Wege stehen und mich beeinflussen. Die gefährlichen Grenzen befinden sich nur in unseren eigenen Köpfen - Vorurteile, falsche Wahrnehmung oder falsche Interpretation der Wirklichkeit. Wir schränken uns selbst ein "Das darf man nicht - das gelingt mir nicht!"- sind unsere willkommenen Ausreden um sich mit der Möglichkeit einer Verhaltensänderung gar nicht erst abgeben zu müssen.

Du belegst, dass Menschen, die aus dieser Denke nicht herrausfinden - niemals die Fesseln eigener Gewohnheiten ablegen um sich selbst zu befreien. Danke für das Vermitteln der Chance, das heute noch Undenkbare als Realität gedanklich vorwegzunehmen - um das Leben neu zu gestalten, an Visionen zu glauben und den Weg in die Zukunft neugierig zu betreten und auch anderen ein positives Lebensgefühl zu vermitteln!

P. - Betriebsratsvorsitzende